Mission

Three Austrian Universities of Technology - One Force - United Through Excellence

mehr

Die drei Technischen Universitäten Österreichs, die Technische Universität Wien, die Technische Universität Graz und die Montanuniversität Leoben, haben 2010 den Verein "TU Austria" gegründet. Dieser technisch-naturwissenschaftliche Verbund umfasst mehr als 46.500 Studierende, 5.000 Graduierte und 9.600 MitarbeiterInnen.

Die TU Austria-Universitäten bündeln ihre Kräfte und nutzen Synergieeffekte, um gemeinsam mehr in Forschung, Lehre und Hochschulpolitik zu erreichen und mit geballter Kompetenz als starke Partner für Wirtschaft und Industrie zu überzeugen.

mehr

NEWS | TU Wien | 12.04.2019

Licht aus neuartigen Teilchenzuständen

Das Exzitonen-Team: Aday Molina Mendoza, Matthias Paur, Thomas Müller in ihrem Labor umgeben von (Mess-)Gerätschaften (v.l.n.r.)

Eine neue Art von Leuchtdiode wurde an der TU Wien entwickelt: In dünnen Schichten aus nur wenigen Atomlagen kann man mit Hilfe exotischer...

mehr

NEWS | TU Graz | 11.04.2019

TU Graz-Forscher Gerhard Schickhofer erhält hochdotierten Marcus Wallenberg-Preis

Porträt eines Mannes mit schwarzem Anzug und Krawatte, im Hintergrund Holzdachstuhl und Trams

Für seine bahnbrechende Forschung im Bereich Brettsperrholz erhält Gerhard Schickhofer, Leiter des Instituts für Holzbau und Holztechnologie der TU...

mehr

NEWS | TU Graz | 11.04.2019

Übertriebene Hygiene fördert Antibiotikaresistenz

Eine Laborsituation, eine Hand mit einer Forschungspipette, die an einen kleinen gelben Messzylinder andockt. Am Tisch ist weiteres Labormaterial zu sehen, die Person trägt einen weißen Kittel

Grazer Forschende präsentieren in Nature Communications erste Ansätze, wie die Ausbreitung von Antibiotikaresistenzen in Krankenhäusern verhindert...

mehr

NEWS | TU Wien | 09.04.2019

Holen wir uns den Phosphor zurück!

Traktor trägt Hydrogen-Sulfid-Fertilizer am Feld auf.

Unser Umgang mit Phosphor ist nicht nachhaltig. Phosphor-Rückgewinnung könnte der Umwelt helfen und gleichzeitig ökonomische Vorteile bringen, sagt...

mehr

NEWS | MU Leoben | 08.04.2019

Innovative Beschichtungen für die Medizintechnik

Am Lehrstuhl für Funktionale Werkstoffe und Werkstoffsysteme der Montanuniversität Leoben wird intensiv am Einsatz von antibakteriellen Implantaten in...

mehr

NEWS | TU Graz | 05.04.2019

Neues Ausbildungsprogramm vermittelt Wissen in Robotik und KI

Ein Mann bedient über ein Tablet den Arm eines Industrieroboters

Ein unter Leitung der TU Graz entwickelter Europäischer Führerschein für Robotik und Künstliche Intelligenz macht Menschen fit für die digitale...

mehr

NEWS | TU Graz | 05.04.2019

TU Graz setzt internationale Kryptografie-Standards

Ein Tablet im Hintergrund, auf dem die Website des Instituts für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologien geöffnet ist, vorne ist eine Kette mit Vorhängeschloss zu sehen

5 Jahre lang suchte der CAESAR-Wettbewerb nach Verschlüsselungsverfahren für digitale Information. Jetzt empfiehlt die Jury den ASCON-Algorithmus der...

mehr

NEWS | TU Wien | 04.04.2019

Besser, stärker, grüner: Dünne Schichten für die Industrie

Das Team. Vorne: Rainer Hahn, Vincent Moares, CD-Laborleiter Helmut Riedl, Christoph Fuger, hinten: Oliver Hudak, Lukas Zauner, Thomas Glechner (v.l.n.r.) Foto: Niklas Stadler/TU Wien

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit High-Tech-Beschichtungen, die bei hochbeanspruchten Komponenten in Turbinen oder...

mehr

NEWS | TU Graz | 29.03.2019

Coebro: Der 3D-Drucker lernt, Häuser zu bauen

Ein oranger Roboterarm druckt gewundene Schnüre aus Beton auf eine Holzplatte.

Mit dem 3D-Drucker kann heute vieles einfach, schnell und kostengünstig produziert werden: Schmuck, Kleinteile und sogar Prototypen. Ganze Häuser sind...

mehr

NEWS | TU Wien | 26.03.2019

Wasserwellen und Quantensplitter

Ein Bose-Einstein-Kondensat (oben), das Faraday-Wellen zeigt (Mitte) und schließlich in Einzelteile zerfällt (unten).

Wasserwellen in einem Glas sind etwas ganz anderes als die Scherben, in die das Glas zerbricht. Aber in der Quantenphysik ultrakalter Atome ist beides...

mehr